Geschichte

Die Geschichte um unser Hotel in Füssen

Urlaubshotel in Füssen im Allgäu

Die Villa Toscana wurde Anfang des 20.Jahrhunderts von Generaladjutant Freiherr von Wiedemann in einem weitläufigen Parkgelände im Westen Füssens errichtet. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist das Anwesen im Besitz der „Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Erlöser“. Der folgende Wortlaut eines Schriftstücks gibt wieder, wie die Kongregation in Besitz der Immobilie gelangt ist:

 

„Herr Karl Freiherr von Wiedemann verfügt über das Erbgut seiner Eltern. Als Patient verbringt er längere Zeit im Kreiskrankenhaus Füssen. Die selbstlose Zuwendung der Pflegeschwestern lässt Ihn den Entschluss fassen, seinen Besitz den Schwestern vom göttlichen Erlöser zu überlassen.

Die Provinzleitung nimmt im Jahr 1947 das Erbe in Besitz und führt die Immobilie als Schwestern-Erholungsheim fort. Das Haus erhielt den Namen der damaligen Generaloberin St. Virginia.“

Im Jahr 2011 entscheidet die Provinzleitung das Haus als Hotel mit externem Betreiber zu öffnen.

Kontakt

Hotel Villa Toscana
Von-Freyberg-Straße 28
D-87629 Füssen

Hotel: +49 8362 91370
Fax: +49 8362 9137-19

info@villa-toscana-fuessen.de

Social Media